Adoderm orthopädie

Ab dem 50. Lebensjahr steigt das Risiko für eine Arthrose - auch als Gelenkverschleiß bezeichnet - enorm. Am häufigsten betroffen sind u.a. die Kniegelenke, auf denen viel Gewicht lastet.

Die Folgen des Gelenkverschleißes sind Schmerzen und Bewegungseinschränkungen des betroffenen Gelenks. Diese Symptome vermindern die Lebensqualität  der Patienten stark.

Eine Injektion von Hyaluronsäure direkt ins Kniegelenk sorgt dafür, dass die Knorpel wieder gleitfähiger werden, wodurch sich die Beweglichkeit verbessert und lindert die Schmerzen.



Nicht-operative Behandlung von Kniearthrose

  • interartikuläre Injektion von Hyaluronsäure
  • bekämpft Schmerzen
  • hilft die Mobilität wiederzugewinnen